junger Zweig der Birke im Februar zur Herstellung des Hausmittels Birkenwasser bei Hautproblemen und Neurodermitis

Rindenmedizin Birke

Hausmittel bei Neurodermitis und Hautausschlägen

Bei Hautproblemen finden wir in den Wintermonaten in der Natur ein leicht zugängliches Hausmittel: DIE BIRKE.

Zu jener Zeit, in der die Natur oberirdisch noch zu schlafen scheint, arbeiten die unterirdischen Wurzeln bereits auf Hochtouren und bereiten alles vor, damit die Bäume und Pflanzen bei dem ersten Schönwetter voll versorgt sind und gut in das Vegetationsjahr starten können.

Gerade zu dieser Zeit sind in den Rinden die wertvollsten Inhaltsstoffe enthalten. Die Rinde der Birke enthält hautberuhigende, schmerzstillende und wundheilende Inhaltsstoffe.

Eunike Grahofer beim moersern von Spitzwegerich in der Natur

Eunike Grahofer

Kräuterpädagogin mit Leib und Seele

Erfahren Sie mehr über die Bestsellerautorin!

Birkenstamm mit seitlichem jungen Birkenzweig

Gehe zum Maria Lichtmessvollmond (Vollmond im Februar) oder zum Lenzvollmond (Vollmond im März) zu den Birken und nehme einen kleinen, jungen Birkenzweig. Wähle idealerweise einen Zweig, der seitlich am unteren Stamm wächst. Dieser würde sowieso entfernt werden.

Der Birkenzweig wird in grobe Stücke geschnitten um das Hausmittel bei Neurodermitis und Hautausschläge herzustellen
grobe Stücke der Birkenzweige werden im Topf mit Wasser aufgegossen um das Hausmittel gegen Hautausschläge und Neurodermitis herzustellen

Breche diesen Birkenzweig in grobe Stücke und gebe ihn in einen Kochtopf. Gieße die Zweige mit zwei Liter Wasser auf und lasse das Wasser aufkochen. Lasse die Birkenzweige 15 – 20 Minuten am Herd im heißen Wasser ziehen, und gieße im Anschluss das Birkenwasser durch ein Sieb.

Du kannst die Birkenrindenstücke, welche sich im Sieb befinden, weitere ein bis zweimal mit Wasser aufgießen und auskochen.

Birkenwasser nach der Ziehzeit. Hausmittel bei Hautproblemen
Abseihen des Birkenwassers
Sieb mit Birkenstücken und Birkenwasser in Glasschale

Anwendung: Wasche die betroffenen Hautstellen mit dem Birkenwasser oder gebe das Birkenwasser dem Badewasser zu. Wende das Birkenwasser bei Neurodermitis 2 – 3 Mal pro Woche an.

Weitere Informationen zur Birke findest du in meinem Blog.

Aus Eunike Grahofers Wissensschatz

Juttesack gefüllt mit blühendem Waldmeister

Waldmeister

Erfahre mehr über den Waldmeister und wie du einen lieblich, erfrischenden Sirup mit diesem herstellen kannst. Mit Schritt für Schritt Anleitung.
Blätter der Pflanze Spitwegerich in der Natur

Hausmittel bei Husten und Erkältung: Spitzwegerich

Der Spitzwegerich war aufgrund seiner vielen wertvollen Inhaltsstoffe eine der Hauptzutaten der Volksmedizin. Erfahre wie du Spitzwegerichsirup und Spitzwegerichtee herstellst.
Im März sprießen die ersten Wermutpflanzen in der Natur

Hausmittel zur Entgiftung: Wermut

Hier findest du das Rezept zur Herstellung des Wermuttrunks
Schüssel mit Nelkenwurzstücken

Hausmittel bei Zahnschmerzen Nelkenwurz

Bei Zahnschmerzen empfehle ich folgendes Hausmittel: die Nelkenwurz. Kaue an ihrer Wurzel oder mache dir einen Teeauszug.
Hausmittel Neurodermitis Hautausschläge Birke

Hausmittel bei Neurodermitis, Hautausschlägen Birke

Bei Neurodermitis und Hautausschlag ist das Hausmittel Birkenwasser eine interessante Alternative zur Schulmedizin.
Abseihen des Brennnesseltees als Hausmittel zur Entschlackung

Hausmittel zum Entschlacken Brennnessel-Tee

Ein altbewährtes, einfaches und sehr effektives Hausmittel zum Entschlacken ist eine Kombination aus Tee und Bad.
Birkenknospen in Löffel zur Herstellung des Hausmittels Birkenknospenöl

Hausmittel bei Schmerzen Birkenknospenöl

Haben wir schmerzende Glieder, Gelenke oder schmerzhafte Prellungen haben uns die Knochenrichter ein Hausmittel überliefert: das Birkenknospenöl!
Beitragsbild Teetasse gefüllt mit Weidenrindentee

Hausmittel bei Erkältung Weidenrindentee

Sie ist mein Geheimtipp bei Erkältung: die Weide. Ich zeige dir, wie du in wenigen Schritten selbst das Hausmittel Weidenrindentee herstellst.